• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Dresden. Mittwoch, 29. November 2017.

Der Leipziger Landtagsabgeordnete Ronald Pohle ist gestern Abend von der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) zum Beisitzer im CDU-Landesvorstand nominiert worden. Mit 92,5 Prozent der Stimmen erhielt Pohle von der Mitgliederversammlung das beste Ergebnis des Abends.

Leipzig. Dienstag, 28. November 2017.

Am Montagabend des 27. Novembers wurde ein Anschlag auf das Wahlkreisbüro von Ronald Pohle an der Wurzner Straße 193 verübt. Mit mehreren Schlagwerkzeugen haben die Täter drei zur Straßenseite liegenden Fensterscheiben zerschlagen und Löcher in die Außenjalousien geschlagen.

Leipzig. Donnerstag, 16. November 2017.

Die in der "Leipziger Runde" zusammenarbeitenden Abgeordneten der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtags aus der Region Leipzig stellen sich geschlossen hinter den von der IG Metall initiierten Aufruf zur Erhaltung des Siemenswerks in Leipzig "Siemens bleibt in Plagwitz! - Für den Erhalt des Leipziger Turboverdichterwerks".

Symbolische Übergabe an die Bürger   Für Sonnabend, den 11.11., 11 Uhr hatte der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz in die Püchauer Straße eingeladen. Nicht zur Eröffnung der "fünften Jahreszeit", sondern zur Übergabe eines Geschenkes.

Trotz des sprichwörtlichen Novemberwetters fanden sich so viele Sellerhäuser zur Übergabe der neuen Bänke in den Haltestellenbereichen der Quartiersbuslinie 77 entlang der Püchauer Straße und der Leonhard-Frank-Straße ein, dass es unter dem vom Bürgerverein errichteten Zelt drangvoll eng wurde.

Leipzig. Freitag, 22. September 2017.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, Frank Kupfer, seine Stellvertreter Ines Springer und Georg-Ludwig von Breitenbuch und zahlreiche Fachsprecher der Fraktion besuchten am 21. September Leipzig, um sich bei lokalen Akteuren aus Wirtschaft, Gesellschaft und Lokalpolitik ein Bild von deren Arbeit und den damit zusammenhängenden Problemen zu verschaffen.