• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Im Zuge der Umgestaltung der sächsischen Staatsregierung wurde Ronald Pohle, MdL im Januar 2018 von seiner Landtagsfraktion zum Bundeswehrbeauftragten gewählt. Sein Vorgänger, Prof. Dr. Günther Schneider, war als Staatssekretär in das Staatsministerium des Innern berufen worden. Ronald Pohle, der als Mitglied des Innenausschusses schon mit Fragen der Sicherheit vertraut ist, freut sich auf die neue fachliche Herausforderung. 

Leipzig. Mittwoch, 20. Dezember 2017. 

Wie jedes Jahr konnten sich die Kinder der Schönefelder, Sellerhäuser, Anger-Crottendorfer und Paunsdorfer Kirchgemeinde auf ihren Landtagsabgeordneten und das kleine Weihnachtsgeschenk verlassen. 

Leipzig. Donnerstag, 14. Dezember 2017

Pressespiegel. Ronald Pohle gratuliert dem Leipziger Installationsbetrieb Reich zu ihrem beständigen Erfolg. Dem Magazin der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag sagte Pohle: "Das Beispiel der Leipziger Traditionsfirma Reich ist einfach eine tolle Erfolgsgeschichte für ein Familienunternehmen, welches seit Generationen über verschiedene Gesellschaftsformen Bestand hat."

Dresden. Samstag, 09. Dezember 2017.

Ronald Pohle ist heute erneut als Beisitzer in den Landesvorstand der CDU Sachsen gewählt worden. Auf dem CDU-Landesparteitag in Löbau bestätigten die Delegierten den Leipziger Landtagsabgeordneten Pohle, der bereits seit 2015 als Beisitzer im Landesvorstand engagiert ist.

Leipzig. Montag, 04. Dezember 2017.

Warum ist die Bundestagswahl derart unglücklich ausgegangen und warum wählt Sachsen so anders? Das haben der Landtagsabgeordnete Ronald Pohle und der designierte CDU-Generalsekretär Alexander Dierks mit Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutiert. Am vergangenen Freitag haben sie im Leipziger Café Waldi darüber gesprochen, wieso die AfD stärkste Kraft in Sachsen geworden ist.