• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

 

Auf "indymedia" schreiben die Aktivistinnen anonym: Die Anschläge seien verübt worden, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. "Patriarchale Zustände sind noch lange nicht Geschichte! Ganz im Gegenteil: Sie sind allgegenwärtig und ziehen sich durch die gesamte Gesellschaft. Ob bei der Lohnarbeit, in der Uni, der Schule, innerhalb der eigenen Familie oder dem eigenen Freund*innenkreis."

Absurd ist, dass ausgerechnet Ronald Pohle von den linksradikalen Aktivistinnen angegriffen wurde. Pohle ist in Leipzig und der CDU dafür bekannt, Frauen zu fördern und sie bei ihrem politischen sowie beruflichen Werdegang zu unterstützen. Das Bewusstsein für Frauenförderung hat Ronald Pohle seit Jahrzehnten. So hat er schon seine Tochter Janine auf dem Weg zu einer selbständigen und beruflich erfolgreichen Person begleitet hat, die ihn vor Kurzem zum Großvater eines munteren Zwillingspärchens gemacht hat.

 

 

Christine Ursula Clauß, Mitglied des Sächsischen Landtags und ehemalige Staatsministerin für Soziales: „Wer die Frauen ausklammert, wird es vom Wähler zu spüren bekommen. Mit diesem Wissen unterstützt Kollege Ronald Pohle in seiner politischen Tätigkeit Frauen in unterschiedlichen Gremien und bei ihrer Karriereplanung. Ihm ist es wichtig, dass Frauen und Männer für Stadt und Land gemeinsam Verantwortung übernehmen.“

 

 

Kerstin Schmidt, alleinerziehende Mutter, Mitarbeiterin bei Bautec: „Ich arbeite nun schon seit fünf Jahren in Ronald Pohles Unternehmen. Ronald Pohle hat mich in den vergangenen Jahren sowohl beruflich als auch politisch gefördert. So hat er mich motiviert, für den Stadtbezirksbeirat sowie den Ortsverband Ost zu kandidieren. Seit knapp vier Jahren bin ich dort nun engagiert und im Ortsverband bereits seit fünf Jahren. Auch der Anstoß, mich ehrenamtlich als Schöffin beim Landgericht Leipzig zu engagieren, kam von Ronald Pohle. Dass ausgerechnet er von sogenannten Aktivistinnen angegriffen wird, kann ich nicht nachvollziehen.“

 

 

Dr. Christiane Schenderlein, 36 Jahre alt, Mutter dreier Kinder und stellvertretende Kreisvorsitzende der MIT Leipzig: "Ronald Pohle unterstützt Frauen. Er setzt sich aktiv dafür ein, dass Frauen in Führungspositionen gelangen. Dabei sind ihm die Herausforderungen, vor denen Frauen (und Männer) stehen, zum Beispiel hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bestens aus seiner eigenen Lebenserfahrung vertraut. Ihm ist es ein wichtiges Anliegen, dass wir in einer gleichberechtigten Gesellschaft leben. Auch mich hat Ronald Pohle schon unterstützt, indem er unter anderem im Rahmen der Aufstellung der sächsischen CDU Bundestagsliste für mich und eine gute Platzierung geworben hat."

 

Silvia Füßl, Unternehmerin und  Gründerin des Unternehmens SAFESTATA, Mutter von drei Kindern: „Seit vielen Jahren arbeite ich nun schon ehrenamtlich mit Ronald Pohle zusammen. Der Anschlag auf das Büro von Herrn Pohle ist für mich unverständlich. Gerade Ronald Pohle zeichnet sich durch großes politisches Engagement für seinen Wahlkreis aus, die Interessen Leipzigs vertritt er vehement und mit Erfolg in Dresden. In seiner Arbeit, im Ehrenamt und als Mensch ist Ronald Pohle ein großer Förderer von und für Frauen. Ich kenne keinen politischen Vertreter, der so bewusst Frauen fördert und in der politischen und ehrenamtlichen Arbeit unterstützt wie Ronald Pohle. So wie ich Ronald Pohle kenne, wird er sich von solchen sinnlosen Schmierereien wenig beeindrucken lassen, sein Engagement ist weiter ungebrochen.“