Drucken

Die geplanten Schließungen von Siemensniederlassungen, wie in Leipzig und Görlitz, beschäftigte die sächsischen CDU-Landtagsabgeordneten bereits im Rahmen ihrer Fraktionsklausur in Zeulenroda vor wenigen Tagen.

Die Abgeordneten der "Leipziger Runde" appellieren insbesondere an die Verantwortung jener Konzernvorstände, die nunmehr seit Jahrzehnten das Mitarbeiterpotential und die Standortvorteile unserer Region gewinnbringend nutzen, sich auch weiter konstruktiv in die wirtschaftliche Fortentwicklung Sachsens einzubringen.