• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Unter den Gästen fanden sich neben führenden Vertretern der beteiligten Unternehmen, der Landtagsabgeordnete Ronald Pohle und die Stadträtin Carola Lange, beruflich als Bauleiterin bei der Unitas tätig, die das Projekt politisch flankiert und voran getrieben hatten. Ebenfalls anwesend waren die Stadtbezirksbeiräte Kerstin Schmidt und Henry Hufenreuter.

Möglich geworden war die Aufstellung der von den Fahrgästen lang geforderten Sitzgelegenheiten durch das gemeinschaftliche Handeln des Bürgervereins und der drei an den genannten Straßen ansässigen Leipziger Wohnungsunternehmen Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G., Unitas Wohnungsgenossenschaft eG und Wohnungsgenossenschaft Transport eG Wogetra. Die Beteiligten hatten den Aufbau der Bänke auf eigenem Grund organisiert und finanziert. Die Arexicon GmbH hatte die Aufstellung einer Bank auf ihrem Boden unbürokratisch genehmigt und die Werbeagentur Pulls2 aus Anger-Crottendorf das Design der kleinen Stiftertafeln kostenfrei erarbeitet. 

In kurzen Ansprachen würdigten Ronald Juhrs, LVB-Geschäftsführer, Steffen Foede, Vorstand der Unitas, Axel Kalteich, Vereinsvorsitzender und Landtagsabgeordneter Pohle das beispielgebende Projekt, das nur durch das Zusammenwirken von Bürgerschaft, heimischer Wirtschaft und lokalen politischen Akteuren so schnell und erfolgreich umgesetzt werden konnte.

Die durchweg positive Resonanz der Anwohner bestärkte die Organisatoren in ihrem Vorsatz, sich auch weiterhin gemeinsam für die Interessen der Bürger einzusetzen.