• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Am 11. Juni 2017 war es wieder soweit! Beim Parkfest rund um die Emmauskirche in Sellerhausen-Stünz wurde wieder gefeiert. Das Fest, organisiert von Menschen aus dem Stadtteil für Menschen aus dem Stadtteil, zog Alt und Jung, Groß und Klein an.
Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages, war natürlich auch wieder mit dabei. Als tatkräftiger Unterstützer beteiligte er sich gern an den Vorbereitungen und Nachbereitungen  des Fests: er half beim Auf- und Abbau der Bühne, beteiligte sich an der Essensorganisation und hielt die Laudatio zur Verleihung des „Sellerhäuser 2017“. Außerdem war er Ansprechpartner für alle handwerklichen sowie politischen Fragen.  

Am 07. Mai 2017 feierte der Ortsteil Althen sein Frühlingsfest. Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages, war mit seiner SAXONIA Lokomotive vor Ort. Die Lokomotive SAXONIA der Leipziger-Dresden Eisenbahn-Compagnie (LDE) war die erste in Deutschland gebaute funktionsfähige Dampflokomotive. Als gelernter Handwerker und handwerkspolitischer Sprecher seiner Fraktion ist Ronald Pohle begeistert von Kraftfahrzeugen und unterhält selbst einen Fuhrpark, dem auch der verkleinerte Nachbau der SAXONIA angehört. Die nachfolgende Videosequenz zeigt Impressionen des Heimatfests.

 

 

Am Freitag und Samstag, dem 12. und 13. Mai 2017, fand die Vorstandsklausur der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Leipziger Union in der Abgeschiedenheit Mittelsachsens im lauschigen Ort Tauscha statt. Dabei kamen aktuelle wirtschaftspolitische Fragen, Aufgaben und Probleme zur Sprache.

Im Anschluss an die Gespräche über Möglichkeiten der finanziellen Entlastung für den Mittelstand ergab sich unter der Überschrift „Cashback für den Mittelstand“ die zentrale Forderung, die kleinen und mittelständischen Unternehmen bei ihren Problemlagen mehr zu beachten und zu unterstützen. Hier fordert die MIT-Leipzig, dass die prognostizierten Steuermehreinnahmen dazu genutzt werden, den Mittelstand nachhaltig zu entlasten.

Am Freitag, dem 02. Juni 2017, fand die turnusmäßige Landesvollmitgliederversammlung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Sachsen im Kloster Altzella in Nossen statt. Fast 70 Gäste folgten der Einladung, darunter unter anderem der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt MdL, die beiden Bundestagsabgeordneten Arnold Vaatz MdB und Andreas Lämmel MdB sowie zahlreiche Mitglieder des Sächsischen Landtages, dabei auch Ronald Pohle, MdL und Kreisvorsitzender der MIT-Leipzig.

Wohnen – Verdrängung – Gewalt: Wie sicher ist der Leipziger Westen? Dazu diskutierte Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages und Mitglied im Innenausschuss, mit den Landtagsabgeordneten Dirk Panter (SPD), Claudia Maicher (Grüne), Enrico Stange (Linke) und Uwe Wurlitzer (AfD) am 26. April in der Eisengießerei im  Westwerk an der Karl-Heine-Straße auf Einladung des Leipziger Ordnungsbürgermeisters Rosenthal.