• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Am Samstag, den 10.11.2018 wählten die Mitglieder der CDU, im Rathaus Leipzig, die Kandidaten für die Wahl zum 7. sächsischen Landtang 2019. Gleichzeitig erfolgte noch die Wahl der Delegierten für den Landesparteitag und die Landesvertretersammlung.

Ronald Pohle wurde im Wahlkreis 27 wieder mit großer Mehrheit nominiert und ist damit erneut ihr Kandidat für den Leipziger Osten. Ebenfalls wurde er von den Mitgliedern als Delegierter für den Landesparteitag gewählt.

 

Im Beisein von dem sächsischen Innenminister Roland Wöller und dem Leipziger Polizeipräsidenten Bernd Merbitz, wurde diese Woche in der Eisenbahnstraße eine Waffenverbotszone errichtet. Dadurch werden zukünftig den Polizisten bessere Handlungsmöglichkeiten eingeräumt. Des Weiteren ist mit einer höheren Kontrolldichte zu rechnen. Ronald Pohle, der ebenfalls vor Ort war, begrüßte die zeitlich befristete Waffenverbotszone. "Damit ist der erste Schritt getan, um den Menschen in dieser Straße eine höhere Sicherheit bieten zu können".

 

Zum Tag der deutschen Einheit besuchte die Schüler Union, Ronald Pohle im Sächsischen Landtag. Nach einer kurzen Führung, lud Herr Pohle die Schüler zum Pizzaessen ein. Anschließend folgte eine Diskussionsrunde über den Alltag im Landtag und die Aufgaben eines Abgeordneten. "Das Interesse von jungen Menschen am Politikgeschehen ist sehr wichtig und muss unbedingt gefördert werden", so Ronald Pohle. Dafür möchte er sich weiterhin einsetzen und auch zukünftig Jugendliche im Landtag willkommen heißen. 

 

Dieses Wochenende war Ronald Pohle beim CDU Kreisparteitag in Paunsdorf. Auf der Tagesordnung stand die Wahl der Delegierten für den Bundesparteitag und die Wahl der Nominierten für die Ortsverbands- und Stadtratswahl 2019. In allen Wahlkreisen gelang es der Partei sowohl erfahrene als auch junge Gesichter aufzustellen, sodass die CDU auch auf kommunaler Ebene mit einem starken Personalangebot für den Wähler werben kann. 

 

Am 29. 08. fand das von Ronald Pohle ausgerichtete Sommerfest der MIT- Leipzig statt. Besonderer Gast und Redner war diesmal der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Dieser betonte insbesondere, wie wichtig es sei, die Hürden für Selbständige abzubauen. Er äußerte dabei, dass vor allem der bürokratische Aufwand vermindert werden müsste. Desweiteren würde aber auch Scheitern in der Selbständigkeit dazugehören und das hier eine größere Akzeptanz geschaffen werden müsste, damit junge Menschen auch einen zweiten Anlauf der Selbständigkeit wagen würden. Weiter mahnte er noch, dass vor allem die ostdeutsche Förderpolitik weiter ausgebaut muss, sodass auch diese Menschen von der starken Wirtschaft in Deutschland profitieren könnten. Dem konnten die zahlreichen Gäste, worunter auch viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren nur zustimmen. So fand das Sommerfest in der Gasthaus und Gosebrauerei am Bayerischen Bahnhof bei Bier, Wein und gutem Essen seinen abendlichen Ausklang.