• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Wie jedes Jahr kamen am Sonntag wieder Freunde und Gäste zum gemeinsamen Gemeinde- und Ortsfest nach Sommerfeld. Zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Jens Lehmann, war ich dort ebenfalls am Stand vertreten und konnte viele interessante Gespräche führen. 

 

Welche Zukunft hat das sächsische Handwerk überhaupt noch? Diese Frage beschäftigte die Schüler Union in Dresden und deshalb luden sie mich zur Diskussionsrunde ein. Wir sprachen insbesondere über den akuten Nachwuchsmangel im Handwerk. Da ich selbst gelernter Heizungsinstallateur bin, konnte ich aus eigner Erfahrung berichten, dass das Handwerk nicht immer attraktiv ist. Zum einen sei es harte Arbeit und zum anderen fehle es oftmals an einer ausreichenden Ausbildungsvergütung. Mein Ansatz ist daher die Stärkung der dualen Ausbildung. Es kann nicht sein, dass das Studium komplett kostenfrei ist und die handwerkliche Ausbildung allein zu Lasten der Betriebe geht, die dann im Zweifel ihren Azubis kein ausreichendes Lehrlingsgehalt bezahlen können. Hier sollte die finanzielle Ausgestaltung von der Regierung angepasst werden oder andere Anreize wie bspw. eine bessere betriebliche Altersvorsorge. Des Weiteren sollten Auszubildende ebenso wie Studenten die Möglichkeit haben einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland zu verbringen und zudem ähnliche Vergünstigungen erhalten wie z.B. ein Azubiticket für den öffentlichen Nahverkehr. 

 

 

Letztes Wochenende besuchte ich das jährlich stattfindende, traditionelle Hirschfelder Osterreiten und ließ es mir nicht nehmen den Wahlkreis wieder per Kutsche zu erkunden. Etwa drei Stunden lang und 25 km weit, führte uns der Reiterzug durch Leipzig Hirschfeld und die angrenzenden Nachbarsdörfer Kleinpösna, Seifertshein, Holzhausen, Baalsdorf, Engelsdorf, Althen, Zweenfurth und Beucha-Wolfshain. In der Kutsche hatte ich die Gelegenheit mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und anschließend ließen wir Tag beim gemütlichen Grillen ausklingen. Ich danke den Organisatoren und schaue nächstes Jahr gerne wieder vorbei.  

 

Pünktlich zu Ostern verteilte ich, wie jedes Jahr, wieder Schokoladenosterhasen für die Kinder der verschiedenen Kirchgemeinden. Ich wünsche Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Osterfest und genießen Sie das schöne Wetter und die Zeit mit Ihrer Familie. 

 

Dieses Wochenende unterstützte Ronald Pohle die junge Union Leipzig bei ihrem Frühlingsgrillen. Von Regen und Kälte ließ sich niemand abhalten, sondern es wurde gemeinsam an der Feuerschale gesessen, gegrillt und über politische Themen geplaudert . Die Unterstützung der politischen Jugendorganisation ist Ronald Pohle sehr wichtig, damit sich möglichst viele jungen Menschen politisch einbringen und ihre Zukunft selbst mitgestalten.